Vetter launches Project Management Quality Assurance Program

| Print |
Wednesday, 08 April 2009 08:24 (UTC + 2)


Vetter_logo

 

 

Employees to receive IPMA certification

 

Ravensburg, April 8, 2009 / b3c newswire / – With a new state-of-the-art project management program, Vetter will help pharmaceutical and biotech companies to better control the quality and costs of their pre-filled injectable product manufacturing processes. As a specialist in the aseptic filling of syringes, cartridges and vials, Vetter has launched an extensive quality assurance program for its project managers, which ultimately should lead to their certification by the International Project Management Association (IPMA).

 

Vetter expects the program to further boost its efficiency. In today’s competitive international markets, pharmaceutical and biotechnology companies receive a boost from smooth processes and short throughput times, which help get products to market more quickly.

 

“Before commercial manufacturing ever begins, we spend years working together with the customer on packaging and production processes,” said Jochen Alberstetter, Vice President of Project Management for Vetter. First, the basic tools of project management were introduced in the entire company. “By undergoing an IPMA audit, we can now help our clients benefit from the highest-quality project management available.”

 

The IPMA has set up a rigorous process to test project managers and ensure they are prepared for the tasks that lie ahead. Each participant in the certification program must have at least three years of experience in project management, plus two years of practical work leading a project.

 

The candidate is assessed on a wide variety of criteria, including the ability to plan, control, communicate and solve problems. Certification then is awarded to those who demonstrate deep organizational knowledge, as well as leadership qualities.

 

IPMA is a world leading project management organization that currently represents 45 national project management associations and over 55,000 members on the international level. The IPMA has a strong presence in Europe as well as North and South America, Asia and Africa. Because of the proximity to Austria, the IPMA certification was carried out by Project Management Austria (PMA).

 


About Vetter - www.vetter-pharma.com
Vetter is an independent international specialist in the aseptic filling of syringes, cartridges and vials. Based in Ravensburg, Germany, Vetter also produces its own injection systems, such as the Vetter Lyo-Ject® dual-chamber syringe. The company employs about 1,900 people world-wide and holds nearly 140 patents. Vetter boasts longstanding experience in handling client products and processes approved by the FDA, the EMEA and other authorities.

Vetter Development Service provides support for its pharmaceutical and biotech clients in the early stages of development, from clinical phases and regulatory approval to worldwide product launch. Vetter Commercial Manufacturing handles the entire production process, from compounding and aseptic filling to the final packaging of a product. Vetter Solutions’ patented application systems enable clients to compete more effectively throughout the world.

 

 


 


Vetter stärkt Kompetenzen im Projektmanagement

 

Mitarbeiter werden nach IPMA zertifiziert

 

Ravensburg, 8. April 2009 / b3c newswire / – Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG hat ein umfassendes Qualifizierungsprogramm für seine Projektmanager aufgesetzt. Schrittweise werden sie nach den weltweit anerkannten Standards der International Project Management Association (IPMA) zertifiziert. Entscheidendes Plus für Kunden: Die Projektmanager arbeiten nach aktuellsten Effizienz- und Projektmanagement-Kriterien. Reibungslose Abwicklung und kürzere Laufzeiten der Projekte können dadurch gefördert werden – ein Vorteil für die Pharma- und Biotech-Firmen im wachsenden internationalen Wettbewerb.

 

„Medikamente abzufüllen, ist eine hochkomplexe Aufgabe. Bis zur eigentlichen Fertigung arbeiten Spezialisten aus verschiedensten Fachgebieten über mehrere Jahre unter anderem an Packmitteln und Produktionsprozessen. Um Zeit- und Kostenpläne zu halten und Synergien zu realisieren, bedarf es einer intelligenten Steuerung aller Beteiligten. Deshalb wurden zunächst die Grundlagen des Projektmanagements auf breiter Basis im Unternehmen vermittelt. Mit der IPMA-Prüfung stellen wir nun ein Projektmanagement nach höchsten internationalen Standards“, sagt Jochen Alberstetter, Bereichleiter Projektmanagement von Vetter.

 

Die bereits zertifizierten Vetter-Projektmanager durchliefen einen umfassenden Zertifizierungsprozess nach IPMA-Vorgaben. Vorraussetzung für die Level C Teilnahme waren mindestens drei Jahre Erfahrung im Projektmanagement und zwei Jahre Praxis als Gesamtverantwortlicher für ein Vorhaben. Beurteilt wurden unter anderem Planungs-, Controlling-, Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten. Mit der Zertifizierung weisen die Mitarbeiter umfassende Kenntnisse in Organisation und Personalführung nach. Die IPMA ist eine weltweit führende Projektmanagementorganisation, die derzeit 45 nationale Projektmanagementvereinigungen und über 55.000 Mitglieder auf internationaler Ebene repräsentiert. Neben Europa ist die IPMA auch in Nord- und Südamerika, Asien sowie Afrika stark vertreten. Aufgrund der geografischen Nähe zu Österreich wurde die IPMA-Zertifizierung von Projekt Management Austria (pma) durchgeführt.

 


Über Vetter - www.vetter-pharma.com
Vetter ist ein unabhängiger Spezialist für die aseptische Abfüllung von Medikamenten in vorgefüllte Spritzen, Karpulen und Vials für internationale Pharma- und Biotech-Unternehmen. Das Ravensburger Unternehmen fertigt auch eigene Injektionssysteme wie beispielsweise die Doppelkammerspritze Vetter Lyo-Ject®. Vetter beschäftigt etwa 1.900 Mitarbeiter und hält fast 140 Patente. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen langjährige Erfahrung in der aseptischen Abfüllung von Arzneimitteln für seine internationalen Kunden und Zulassungen durch die FDA, EMEA und andere Regulierungsbehörden.

Mit dem Vetter Development Service bietet das Unternehmen seinen Kunden aus der Pharma- und Biotech-Branche Unterstützung bereits in den frühen Phasen der Entwicklung: von der klinischen Phase über die Zulassung und Markteinführung bis hin zum weltweiten Vertrieb. Der Bereich Vetter Commercial Manufacturing übernimmt den vollständigen Produktionsprozess vom Ansatz der Wirkstofflösung über die aseptische Abfüllung bis hin zur Konfektionierung. Die patentierten Vetter Lösungen im Bereich der Injektions- und Verschlusssysteme können den Kunden des Unternehmens einen Wettbewerbsvorteil auf dem internationalen Pharma- und Biotech-Markt bieten.

 


For more information contact
Vetter Pharma International GmbH
Oskar Gold
Eywiesenstrasse 5
88212 Ravensburg
Germany
phone: +49-(0)751-3700 - 0
fax: +49-(0)751-3700 - 40 00
e-mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it
www.vetter-pharma.com