...
....
Pharmaceutical
Biotechnology

> See specialized channels
Medical Devices & Diagnostics
> See specialized channels
Industrial
Biotechnology
> See specialized channels


  Join us

  Follow us on Twitter   Join our LinkedIn Group   Our Blog

Biotech News App
Provides access to the latest biotech press releases ...more

Android_Logo App Store RIM_Logo_small

Media Partnership:
Want to have your RSS feed integrated on our website? Contact us
RSS Feeds RSS Feeds
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
For Editors
Sign up for press releases
For Companies
Sign up for our newsletter
Back to PRESS RELEASES - 

Biopharm GmbH Enters into Co-Research Agreement with Merck

| Print |
Wednesday, 20 November 2013 08:30 (UTC + 1)

biopharm logo

Collaboration in Osteoarthritis on discovery of protein with potential effect on joint cartilage formation

Heidelberg, Germany, November 20, 2013 / B3C newswire / - Biopharm GmbH, Heidelberg, announced today that they have signed an agreement with Merck to cooperate with Merck Serono, the biopharmaceutical division of Merck in their research activities directed toward the molecular engineering of a biologic compound for the treatment of osteoarthritis. Under the terms of the agreement, Biopharm and Merck Serono will enter a joint discovery project focusing on a potential pro-anabolic osteoarthritis modifying drug based on a growth factor derived from the Biopharm growth factor platform technology. Payment fees include an upfront payment, service fees, potential milestone, and royalty payments. Further financial details of the agreement were not disclosed.

The aim of the research program, which is intended to run for two years, is to strengthen the potential beneficial effects of an existing wildtype protein, which is thought to drive hyaline joint cartilage formation during embryogenic development and seems to be associated with osteoarthritis.

Biopharm will provide variants of the wildtype protein and early pre-clinical research services focusing on the molecule properties to Merck Serono. In case of identification of any development candidates, Merck Serono will own exclusive development and commercialization rights to the development candidates for osteoarthritis.

“We have insight that the maternal protein shows an important role in joint cartilage formation. These findings raise hope that a modified wildtype protein may induce cartilage regeneration in the osteoarthritic joint,” said Dr. Frank Plöger, CSO of Biopharm. “The alliance will draw on the combined expertise and resources of Merck Serono and Biopharm with the ultimate goal to develop a disease modifying osteoarthritis drug. Although we have knowledge about the molecule, we need a partner like Merck Serono, who does not only provide the necessary resources, but also know how best to set up of our research program to ensure a successful hand over to clinical experts,” commented  Biopharm.

According to the World Health Organization more than 5% of adults over 40 in developed countries, or more than 30 million people, suffer from osteoarthritis of the knee.

 
About Biopharm GmbH
BIOPHARM GmbH is one of the pioneers in the research and development of biotechnological drug substances in the field of Regenerative Medicine. The proprietary Biopharm platform technology of recombinant human growth factors combines more than 27 years of experience in biologics with innovative applications in the field of orthopedics, dermatology and personalized medicine. As a privately-owned company Biopharm is committed to improve human life, achieve scientific excellence and operate with the highest standards of integrity to meet the changing needs of the health care market worldwide.

About Merck Serono
Merck Serono is the biopharmaceutical division of Merck. With headquarters in Darmstadt, Germany, Merck Serono offers leading brands in 150 countries to help patients with cancer, multiple sclerosis, infertility, endocrine and metabolic disorders as well as cardiovascular diseases. In the United States and Canada, EMD Serono operates as a separately incorporated subsidiary of Merck Serono.

Merck Serono discovers, develops, manufactures and markets prescription medicines of both chemical and biological origin in specialist indications. We have an enduring commitment to deliver novel therapies in our core focus areas of neurology, oncology, immuno-oncology and immunology.

About Merck
Merck is a leading pharmaceutical, chemical and life science company with total revenues of € 11.2 billion in 2012, a history that began in 1668, and a future shaped by approx. 38,000 employees in 66 countries. Its success is characterized by innovations from entrepreneurial employees. Merck's operating activities come under the umbrella of Merck KGaA, in which the Merck family holds an approximately 70% interest and free shareholders own the remaining approximately 30%. In 1917 the U.S. subsidiary Merck & Co. was expropriated and has been an independent company ever since.

 
Contact
Dr. Frank Plöger, Chief Scientific Officer
+49 6221-538358 /  +49 174-2095319
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

 

 

 

 

Biopharm GmbH und Merck schließen Forschungskooperation

Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines Proteins

mit potenzieller Wirkung auf die Bildung von Gelenkknorpel bei Arthrose

Heidelberg, [XX]. November 2013 - Die Biopharm GmbH, Heidelberg, hat heute die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit Merck bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Vereinbarung werden Biopharm und Merck Serono, die biopharmazeutischen Sparte von Merck, gemeinsame Forschungstätigkeiten aufnehmen, die auf die molekularbiologische Herstellung einer biologischen Substanz zur Behandlung von Arthrose ausgerichtet sind. Gemäß den vertraglichen Vereinbarungen werden Biopharm und Merck Serono in einem gemeinsamen Projekt zusammenarbeiten, dessen Fokus auf der Identifizierung eines potenziellen pro-anabolischen arthrosemodifizierenden Wirkstoffs auf Basis eines Wachstumsfaktors liegt, der von der Wachstumsfaktor-Plattformtechnologie von Biopharm  abgeleitet wird. Die Zahlungen beinhalten Upfront-Payments, Entwicklungsentgelte sowie entsprechende Meilenstein- und Lizenzzahlungen. Weitere finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht mitgeteilt.

Ziel des auf zwei Jahre angelegten Forschungsprogramms ist die Optimierung der potenziell günstigen Wirkungen eines vorhandenen Basis-Proteins, das die Bildung von hyalinem Gelenkknorpel während der embryonalen Entwicklung vermutlich vorantreibt und in Verbindung mit Arthrose zu stehen scheint.

Biopharm wird Varianten dieses Basis-Proteins für Merck Serono herstellen sowie Dienstleistungen in der frühen präklinischen Forschung mit Schwerpunkt auf der Optimierung der molekularen Eigenschaften der Proteinvarianten erbringen. Im Fall der Identifizierung etwaiger Entwicklungskandidaten wird Merck Serono exklusive Entwicklungs- und Vermarktungsrechte an den Entwicklungskandidaten für Arthrose besitzen.

„Unseren Erkenntnissen zufolge spielt dieses natürliche im menschlichen Körper vorkommende Protein eine wichtige Rolle bei der Bildung von Gelenkknorpel. Dies gibt Anlass zur Hoffnung, dass ein modifiziertes Basis-Protein die Regenerierung von Knorpel in einem von Arthrose betroffenen Gelenk anregen kann”, sagte Dr. Frank Plöger, CSO von Biopharm. „Die Forschungsallianz wird die vereinten Kompetenzen und Ressourcen von Merck Serono und Biopharm mit dem obersten Ziel nutzen, einen krankheitsmodifizierenden Wirkstoff für Arthrose zu entwickeln. Obwohl wir das Wissen über das Molekül haben, brauchen wir einen Partner wie Merck Serono, der nicht nur die erforderlichen Ressourcen zur Verfügung stellt, sondern auch weiß, wie unser Forschungsprogramm am besten aufgebaut werden muss, um eine erfolgreiche Übergabe an die Experten in der Klinik zu gewährleisten“, kommentierte Biopharm.

Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden mehr als 5 Prozent der Erwachsenen über 40 Jahren in den Industrienationen und damit mehr als 30 Millionen Menschen an Kniegelenksarthrose.

Biopharm GmbH

Die BIOPHARM GmbH ist einer der Pioniere in der Forschung und Entwicklung von biotechnologischen Wirkstoffen auf dem Gebiet der Regenerativen Medizin. Die patentgeschützte Biopharm-Plattformtechnologie mit rekombinant hergestellten menschlichen Wachstumsfaktoren vereint mehr als 27 Jahre Erfahrung im Bereich Biologika mit innovativen Anwendungen auf den Gebieten Orthopädie, Dermatologie und personalisierte Medizin. Biopharm, ein Unternehmen im Privatbesitz, hat sich dem Ziel verschrieben, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern, wissenschaftliche Spitzenleistung zu erzielen und nach höchsten Integritätsstandards zu operieren, um den sich ändernden Bedürfnissen des Gesundheitsmarktes weltweit gerecht zu werden.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.biopharm.de

Merck Serono

Merck Serono ist die biopharmazeutische Sparte der Merck KGaA. Mit Hauptsitz in Darmstadt bietet die Sparte führende Marken in 150 Ländern an, um Patienten mit Krebserkrankungen, Multipler Sklerose, Kinderwunsch, endokrinologischen Störungen, Stoffwechselerkrankungen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu helfen. In den Vereinigten Staaten und in Kanada handelt EMD Serono als rechtlich selbständige Tochtergesellschaft von Merck Serono.

Merck Serono erforscht, entwickelt, produziert und vermarktet verschreibungspflichtige Arzneimittel sowohl synthetischen als auch biologischen Ursprungs für Facharzt-Therapiegebiete. Wir engagieren uns unermüdlich für die Bereitstellung neuartiger Therapien in unseren Schwerpunktgebieten Neurologie, Onkologie, Immunonkologie und Immunologie.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.merckserono.com

Merck

Merck ist ein führendes Pharma-, Chemie- und Life-Science-Unternehmen mit Gesamterlösen von 11,2 Mrd € im Jahr 2012, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die annähernd 38.000 Mitarbeiter in 66 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70% und freie Aktionäre zu rund 30% beteiligt sind. 1917 wurde die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. enteignet und ist seitdem ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

Kontakt

Dr. Frank Plöger, Chief Scientific Officer
06221-538358 / 0174-2095319
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it